Drucken

1872-1932 Propaganda

Propaganda Karten Dokumente Vom Kaiser 1872 bis 1932 Weimar

Propaganda Karten Dokumente Vom Kaiser 1872 bis 1932 Weimar

In dieser Kategorie finden Sie Propaganda Material, Propaganda Karten und Zeitdokumente des Deutschen Reiches aus der Zeit 1872 - 1932. Die Reichspost in Verbindung mit den Machthaber des Deutschen Reiches erkannten schnell die Möglichkeit eine politische Aussage in Form eines Motivs auf einer Briefmarke zu lancieren. Somit wurde einen Brief oder eine Postkarte als Träger einer Botschaft genutzt. Und man erkannte in diesen Tagen, dass eine Briefmarke in Verbindung mit einer Postkarte oder einem Brief, vor allem eine kostengünstige Botschaft über die Landesgrenzen hinweg kolportieren kann. Diese Erkenntnis wurde dadurch bekräftigt, dass in der Zeit vor dem Jahre 1990 ein enormes Interesse der Menschen bestand Briefmarken und postalische Erzeugnisse zu sammeln. In der Kaiserzeit und in der Zeit des der ersten Weltkrieges wurden unter anderem viele Postkarten mit propagandistischem Inhalt zum völkischen und Kriegsgeschehen von Druckbetrieben und Verlagen verlegt. Die Propaganda Themen und Aussagen des Deutschen Reich auch vereinfacht Kaiserzeit oder wilhelminische Epoche benannt propagieren unter anderem:

  • das völkische Symbol der "Germania" und des Volkes Wehrzusammenhalt

  • das Zeichnen von Kriegsanleihen

  • die Förderung des Deutschen Roten Kreuzes im Kriege

  • die Sehnsucht nach einem Frieden

  • Lebensumstände des Kaisers und der Kaiser-Familie

Die wilhelminische Epoche im Deutschen Reich steht für die dreißigjährige Regentschaft Wilhelms II. von 1888 bis 1918. Diese Zeit und die hierzu verwendete Propaganda spiegelte das Streben des Kaiser Wilhelm dem II. wieder, das Deutsche Reich als wichtige politische Größe unter den bestehenden Weltmächten zu positionieren. Das Deutsche Reich sollte sich unter anderem "Einen Platz an der Sonne" sichern. Bedauerlicherweise kam das Deutsche Reich hier zu spät. Fast alle Länder "Am Platz der Sonne" waren von anderen Westmächten  kolonialisiert. Kaiser Wilhelm der II. sah seine Aufgabe darin, „allzeit Mehrer des Deutschen Reichs zu sein". Nicht mit kriegerischen Eroberungen sollten das Deutsche Reich glänzen. Die Deutschen sollten von den "Gütern und Gaben des Friedens auf dem Gebiet nationaler Wohlfahrt, Freiheit und Gesittung“ profitieren. In Folge seiner Regentschaft legte Wilhelm der II. viel Wert auf internationale Anerkennung. Um diese Anerkennung zu erlangen forcierte der Kaiser die Kolionalpolitik in der Südsee und in Afrika. Und Kaiser Wilhelm der II. etablierte den Militarismus im Deutschen Reich. Unter anderem ließ er in Konkurrenz zu England eine riesige Marine mit unzähligen Kampfschiffen erbauen. Die Vorliebe Wilhelms für militärischen Prunk, die sich beispielsweise in zahlreichen Paraden zu den unterschiedlichsten Anlässen ausdrückte, führte auch gesellschaftlich zu einer Überbetonung des Militärs und der militärischen Hierarchie bis hinein ins zivile Leben der deutschen Gesellschaft. Erstrebenswert war für einen jungen Mann einen Rang als Reserveoffizier zu haben. Solch ein Rang wurde im wilhelminischen Bürgertum als Eintrittskarte in die „bessere Gesellschaft“ angesehen. Fehlte ein militärischer Rang hatte man enorme Schwierigkeiten in einem Unternehmen Karriere zu machen. Der stark ausgeprägte Militarismus und der wirtschaftliche Aufschwung  des Deutschen Reich wurde begünstigt durch den technologischen, naturwissenschaftlichen und industriellen Fortschritt. Das führte 1914 zum ersten Weltkrieg in dem die Völker Europas, nicht die Regenten, mit Begeisterung in den Krieg zogen. Niemand aus dem Volk konnte sich 1914 vorstellen, dass der Krieg über 4 Jahre dauerte. Niemand sah voraus, dass zum Ende des ersten Weltkrieg Kaiser Wilhelm am 28.11.1918 abdanken musste. Das Deutsche Reich hatte den ersten Weltkrieg verloren. Kaiser Wilhelm ging ins Exil nach Holland wo der Kaiser am 4. Juni 1941 im Haus Doorn an einer Lungenembolie verstorben ist.

Dem Kaiserreich folgte am 9.11.1918 die Ausrufung der Republik. Mann nennt diese Epoche, welche am 9.11.1918 begonnen hat und welche am 30. Januar 1933 mit der Ernennung von Adolf Hitler zum Reichskanzler zu Ende war die Weimarer Zeit. Die Themen der Weimarer Republik behandelten eher die Republikfindung, Themen der Revolution in Deutschland, die Nationalversammlung in Weimar sowie die Nöte und Sorgen der Bürger.

Besonders interessant sind hier Post- und Propagandakarten sowie Zeitdokumente:

  1. zur Revolution in Berlin und München

  2. zur Inflation

  3. zu den Nachwirkungen des verlorenen Krieges

  4. zur Werbung über "Produkte"

  5. über die Entstehung der demokratischen Republik im Deutschen Reich

  6. und über soziale Themen wie die Notopfer-Hilfe und Winter-Hilfe

Propaganda Material, Propaganda Karten und Zeitdokumente aus der Zeit 1872 - 1933 werden gesucht von Menschen die sich "Zusammenhängend" und aus historischem Interesse mit der Propaganda in Deutschland beschäftigen. Unumstritten ist die Tatsache, dass die Nazis welche in der Zeit von 1933 - 1945 im Deutschen Reich die Macht übernommen haben, die Briefmarke mit ihren Sonderstempel intensiv als Propaganda Träger genutzt haben.

Suchen Sie Belege, Briefe, Postkarte oder Ganzsachen zum Thema Propaganda im Deutschen Reich dann fragen Sie uns

Wir helfen Ihnen gerne Ihren Belegwunsch zu erfüllen!

 Ab 150,-€ Kaufwert in Deutschland keine Versandkosten für Sie!

Sie wollen zurück oder zu der Kategorie Hauptauswahl? Klicken Sie bitte oben Links auf unser Logo oder hier klicken!

Stöbern Sie in den folgenden Propaganda Karten und Zeitdokumenten - Erstellen Sie kostenlos und unverbindlich Ihre Merkliste!


Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Propaganda Karte 1928

Artikel-Nr.: PR-J001-01

8,95 € *
Alter Preis 12,85 €
Sie sparen 3,90 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Ansichtskarte " Zeppelin Z III "

Artikel-Nr.: PR-J001-03

9,95 € *
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1900

Artikel-Nr.: PR-J002-01

7,45 € *
Alter Preis 8,90 €
Sie sparen 1,45 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1916

Artikel-Nr.: PR-J003-01

7,45 € *
Alter Preis 9,45 €
Sie sparen 2,00 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1915

Artikel-Nr.: PR-J005-01

5,45 € *
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1893

Artikel-Nr.: PR-J007-01

14,35 € *
Alter Preis 17,79 €
Sie sparen 3,44 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1902

Artikel-Nr.: PR-J009-01

10,95 € *
Alter Preis 14,46 €
Sie sparen 3,51 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte um 1900

Artikel-Nr.: PR-J010-01

7,45 € *
Alter Preis 11,12 €
Sie sparen 3,67 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1912

Artikel-Nr.: PR-J011-01

14,35 € *
Alter Preis 20,02 €
Sie sparen 5,67 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1930

Artikel-Nr.: PR-J014-01

8,45 € *
Alter Preis 13,35 €
Sie sparen 4,90 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1916

Artikel-Nr.: PR-J015-01

15,95 € *
Alter Preis 22,24 €
Sie sparen 6,29 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1916

Artikel-Nr.: PR-J016-01

8,45 € *
Alter Preis 13,35 €
Sie sparen 4,90 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1916

Artikel-Nr.: PR-J017-01

7,45 € *
Alter Preis 11,01 €
Sie sparen 3,56 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Karte 1916

Artikel-Nr.: PR-J018-01

9,90 € *
Alter Preis 16,57 €
Sie sparen 6,67 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar

Propaganda Werbekarte 1908

Artikel-Nr.: PR-J020-01

9,90 € *
Alter Preis 14,35 €
Sie sparen 4,45 €
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar
*
Steuerangaben befreit § 25 a UStG., zzgl. Versand - Gratis Postpaket ab 150,-€ für Deutschland