RRR Propaganda Karte 13.1.1935 Volksabstimmung Saar!


RRR Propaganda Karte 13.1.1935 Volksabstimmung Saar!

Artikel-Nr.: PR-K017-01
39,95
Steuerangaben befreit § 25 a UStG., zzgl. Versand - Gratis Postpaket ab 150,-€ für Deutschland

Seltene Propaganda Karte Drittes Reich "Volksabstimmung Saar Heim ins Deutsche Reich"

Saarbrücken 13.1.1935 - Wir starben für Dich ! Und Du ?

Motiv: 2 Tote Soldaten aus dem ersten Weltkrieg

Hauptmotiv vorne nicht beschädigt - Keine Falze, keine Beschneidung

Besonderheit: Die Karte ist selten und thematisiert die Volksabstimmung vom 13.1.1935 und die Loslösung vom Versailler Diktat. Der suggestive Satz: " Wir starben für Dich ! Und Du ? " und die Darstellung von zwei ehemaligen und vor allem verstorbenen Wehrmachtssoldaten aus dem ersten Weltkrieg sollte emotional alle Register beim Betrachter ziehen. Das Saarland wurde mit seinen 800.000 Einwohnern nach dem verlorenen ersten Weltkrieg durch die Bestimmungen des Versailler Vertrags von 1919 Mandatsgebiet des Völkerbundes. Es gehörte zu den ehemaligen deutschen Gebieten, deren Verlust die Deutschen psychologisch und ökonomisch schwer verkraften konnten. Frankreich erhielt im Rahmen der deutschen Reparationen auch die Rechte an den Saar-Zechen, also die Rechte großer Deutscher Kohlevorkommen im Westen. Damals hatte die Kohle eine Bedeutung wie heute das Öl oder das Gas. Wie im Versailler Vertrag vorgesehen, fand am 13. Januar 1935 unter Aufsicht des Völkerbunds eine Volksabstimmung statt. Zu entscheiden hatte die Bevölkerung über die Zugehörigkeit des Gebietes zum Deutschen Reich, zu Frankreich oder die Beibehaltung des Status quo.

Von deutscher Seite ging der Volksabstimmung eine massive Propagandakampagne voraus. Unter Führung der NSDAP hatten sich 1933 im Saarland rechte Parteien zur "Deutschen Front" formiert. Diese wurden vom Deutschen Reich finanziell unterstützt. Die Reichsregierung wollte mit einem hohen Votum der Saarländer für die Rückkehr zu Deutschland den Westmächten gegenüber deutlich machen, dass die Abtrennung des Saarlandes 1920 in krassem Gegensatz zum Selbstbestimmungsrecht des Deutschen Reiches stand. Der Propagandaminister Joseph Goebbels steuerte die Propagandaschlacht um die Saar. Die "Deutsche Front" warb unter der Losung "Deutsch ist die Saar, immer dar!" mit Kampagnen und Großkundgebungen für die Rückkehr des Saarlandes "Heim ins Reich". Die pro deutsche Propaganda appellierte unter anderem emotional an die deutschen Opfer des Ersten Weltkrieges wie mit dieser hier vorliegenden Karte und die "Schmach von Versailles".
 
90,73 Prozent der Wähler stimmten für eine Vereinigung mit Deutschland, 8,86 Prozent für den Status quo und nur 0,4 Prozent der Wähler für eine Vereinigung des Saargebietes mit Frankreich. Die Abstimmung war eine breite Zustimmung zum neuen nationalen Sozialismus des deutschen Kanzlers Adolf Hitler. Für Adolf Hitler wird der erste Anschluss eines verlorenen ehemaligen deutschen Staatsgebietes nach der Niederlage von 1918 als erheblicher Erfolg gewertet und er wird nach noch mehr gieren. Nach der Abstimmung flüchteten rund 8.000 von Verfolgung Bedrohte aus dem Saargebiet. Die Saarabstimmung brachte Adolf Hitler sowohl einen Prestigeerfolg im Ausland als auch einen erneuten Sympathiezuwachs im Deutschen Reich: Die "Heimkehr der Saar" feierten die Deutschen als den bis dahin größten Erfolg Hitlers.
 
Später soll noch Österreich, das Sudetenland und Teile der Tschechei folgen. Erst bei den Querelen mit Deutschland und Polen wegen Danzig und um das ehemalige deutsche Staatsgebiet wird Adolf Hitler in Folge mit einem fürchterlichen 2. Weltkrieg Einhalt geboten. Am 1. März 1935 erfolgte der Anschluss des neu geschaffenen Gau Saarland unter Gauleiter Josef Bürckel (1895-1944). 

Zur Zeit auf dem Markt nicht zu finden - Nur bei uns - Kein Aufpreis - Keine Gebühr wie im Auktionshaus

Nur die im Preis mitenthaltene gesetzliche Mehrwertsteuer

Ab 150,- € Kaufwert in Deutschland kostenloser versicherter Versand!

Zu diesem Produkt empfehlen wir

*
Steuerangaben befreit § 25 a UStG., zzgl. Versand - Gratis Postpaket ab 150,-€ für Deutschland

Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

*
Steuerangaben befreit § 25 a UStG., zzgl. Versand - Gratis Postpaket ab 150,-€ für Deutschland

Auch diese Kategorien durchsuchen: Propaganda Karten Zeitdokumente Drittes Reich, Propaganda Karten Deutsches Reich - Drittes Reich