Drucken

1933-1945

Postkarten, Briefe und Belege Drittes Reich 1933-1945

Postkarten, Briefe und Belege Drittes Reich 1933-1945

Deutsches Reich oder Drittes Reich mit Post-Karten, Briefe und Belege aus der Zeit 1933 - 1945

Briefmarken Sammler des Deutschen Reich oder Dritten Reich haben seit Jahren das Sammeln der Briefmarke auf Brief entdeckt. Wir tragen dem Rechnung in dem wir hierfür eine Kategorie Briefe und Belege sowie Post-Karten  aus der Zeit von 1933 - 1945 also dem Dritten Reich geschaffen haben. Achtung Link zu den Briefe Deutsches Reich 1933-1945 wenn nicht ausverkauft weiter unten!

Das Sammeln von Briefmarken auf Brief, Karte oder Beleg ist sehr spannend. Das Sammelgebiet Drittes Reich ist insoweit interessant, da hier zum ersten Mal im erhöhten Maße Sonderpostwertzeichen und Sonderstempel von der Deutschen Reichspost verausgabt wurden. Und das Sammelgebiet Drittes Reich kann mit einem Zeitrahmen von nur 12 Jahren relativ leicht vervollständigt werden. Die Ausweitung von Leistungen der Reichspost auf z.B. dem transatlantischen Luftverkehr mit zuerst Katapult- und etwas später mit Schleuderflugzeuge zeigen uns hervorragende Möglichkeiten in der Art und Weise eine Briefe oder Belege-Sammlung aufzubauen. Folgendes Beispiel zeigt einen Luftpost-Brief, mit einem Schleuderflugzeug transportiert Richtung Europa nach Berlin, vom Schnell-Dampfer Bremen vom 4.7.1934.  Mit einem Wasserflugzeug abgeschossen über ein Katapult auf dem Dampfer Bremen flog dieses Flugzeug in diesem Falle über 1.000 km nach Southampton. Von dort wurde der Brief per Luftpost nach Berlin geflogen. Und dort auf normalem Wege weiter transportiert.

Schleuderflug Luftpost 1934 Schnell-Dampfer Bremen

Diese Ära der neuen Beförderung von Briefe, Belege oder Post-Karten dauerte gerade mal 5 Jahre. Die Reichspost sah sich zum Transport von Briefe und Karten nach billigeren und schnelleren Beförderungsmöglichkeiten um. Bevor mit dem Focke Wulf 200 Condor V 1 D-ACON Flugzeug 1938 bei einem Rekordflug von über 24 Stunden, 36 Minuten und zwölf Sekunden und mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 258,9 km/h 6.371 Kilometern Flugstrecke nach New York absolviert worden sind! Da machte sich die Zeppelin Reederei daran mit ihrem riesigen Luftschiff LZ 127 Graf Zeppelin daran die Welt und die Welt für die Reichspost zu erobern. Im folgenden Beispiel ist solch ein Beleg nach Buenos Aires und den Flugpostbriefmarken Deutsches Reich MiNr. 496 + 497 Chicagofahrt + MiNr. 378-379 welcher portogerecht ist zu sehen.

Flugpost mit Zeppelin nach Argentinien Buenos Aires 30.9.1933 mit der MiNr. 496-497,378,379

Und auch diese Ära der Luftschiffe ging sehr dramatisch zu Ende. Am 6. Mai verbrannte das Luftschiff LZ 129 Hindenburg beim Landeanflug in Lakehurst. Von den 17.600 Poststücken konnte nur ein geringer Teil geborgen werden. Nach diesem schweren Unfall mit 35 Toten kam der Zeppelin Auslandspostverkehr vollkommen zum Erliegen. Es gab dann ab dem 14.09.1938 mit der LZ 130 Hindenburg II nur noch innerdeutsche Flüge mit dem Nachfolger der LZ 129. Diese Flüge hatten fast nur einen propagandistischen Charakter. Am 1.3.1940 wurde LZ 130 Hindenburg II auf Befehl des Reichsluftfahrtministeriums in Friedrichshafen verschrottet. Der zweite Weltkrieg, den Deutschland am 30.09.1939 mit dem Überfall auf Polen, vom Zaune brechen sollte warf seine Schatten voraus. Die riesigen Luftschiffe bestanden überwiegend aus einem übergroßen Aluminium Rahmen. Aluminium war wichtig für die Flugzeuge der Luftwaffe. Und somit wurde das Aluminium der LZ 130 Hindenburg II der Kriegswirtschaft geopfert. Insgesamt wurden mit zunehmenden Kriegsauswirkungen viele Projekte der Reichspost und dem Postverkehr erst mal auf Eis gelegt. Es traten bedingt durch den nicht völkerrechtlich konformen und verbrecherischen Überfall sowie die Besetzung fremder Länder vollkommen neue Herausforderungen an die Reichspost heran.

Das Dritte Reich, das Deutsche Reich oder Großdeutsche Reich sah in der Briefmarke immer mehr den Nutzung, die Briefmarke, die Post- und Propagandakarten, die Gedenkblätter und die Briefe, als reine Geldquelle durch die Machthaber. Und die Machthaber nutzten sehr auffallend die Briefmarke als Propagandaträger! Die Nazi Propaganda und Verherrlichung des Kriegsverbrechers und damalige Führer Adolf Hitler nahm wirklich ungeahnte Ausmaße an. Adolf Hitler wollte aus Gründen der Rohstoffknappheit die Verausgabung von Briefmarken im Kriege verbieten. Man darf nicht außer Acht lassen, wieviel Personal die Herstellung von Briefmarken verschlungen. Personal wie Stempel Schnitzer, Drucker, Grafiker usw. war UK (unabkömmlich für die Wirtschaft) gestellt und wurden nicht eingezogen. Erst der Hinweis, dass Adolf Hitler an seinem Konterfei und an den Zuschlägen Millionen für seinen persönlichen Kulturfond verlieren würde ließ die Produktion von Briefmarken weiter bestehen.

Doch so schnell das Dritte Reich oder Großdeutsche Reich entstand. Umso dramatischer und schrecklicher kam das Ende. Und das Ende des Deutschen Reiches per 8. Mai 1945 spiegelt sich bei den Briefmarken als Zeugnisträger geschichtsträchtiger Entwicklung wieder. Aus all diesen Gründen finden Belege und Briefe aus dem Dritten Reich ein reges Interesse bei Briefmarken Sammlern und Historiker. Je nach Frankatur, zum Beispiel Einzelfrankatur EF oder MEF - also eine Mehrfachfrankatur mit mindestens zwei gleichen Briefmarken, kann ein Brief deutlich mehr wert sein als ein Brief mit einer Briefmarke. Selbst bei Einzelfrankaturen ist ein echt gelaufener Brief deutlich mehr Wert als die lose Briefmarke selbst. Folgende Arten der Postbeförderung durch die Reichspost erhöhen den Wert eines Briefes signifikant:

  • Mehrfachverwendung einer Briefmarke als EF im Michel Katalog bewertet
  • Satzbriefe oder Briefe mit mehreren Sätzen
  • Besonders schöne Briefe
  • Briefe oder Karten mit Viererblocks
  • Einschreibebiefe
  • Eilzustellungen
  • Briefe zum Thema Judaika oder Fremdarbeiter oder Lagerpost
  • Nachnahme Briefe oder Karten
  • Propaganda Briefe, Karten oder Belege
  • Luftpost beförderte Briefe, Karten
  • Ganzsachen mit Zusatzleistung
  • Briefe ab 1945 wegen der Kriegseinwirkung

Auf unserer Webseite finden Sie weiter führende Informationen zur Katalog Bewertung von Briefen unter diesen Link Infos zum Briefe sammeln 1933 - 1945.

In Abständen, denn unsere postalischen Belege liegen nicht lange bei uns im Briefmarken-Shop, präsentieren wir Ihnen:

  • Briefe
  • Postalische Belege
  • Postkarten
  • FDC-Belege

Schauen Sie doch öfters mal bei dieser spannenden Kategorie vorbei. Das Team von german-reich.de sammelt selber Briefmarken, Briefe, Karten oder Belege. Suchen Sie Belege, Briefe, Postkarte oder Ganzsachen dann fragen Sie uns.

Viel Spaß und Freude beim durchsuchen unseres Sortimentes. Bei uns Briefe, Karten, Propagandakarten, Belege zum fairen Preis!

Haben Sie Fragen zu unserem Briefmarken Angebot - Suchen Sie bestimmte Werte?

Das Team von www.german-reich.de hilft Ihnen gerne weiter - Nutzen Sie bitte das Kontaktformular!