Drucken

Albanien Besetzung WK II

Albanien Besetzungsausgabe Briefmarken Deutsches Reich

Albanien Besetzungsausgabe Briefmarken Deutsches Reich

Albanien - Landespost während der deutschen Besetzung (8.9.1943 - 29.11.1944)

Die italienische Bemühungen Albanien während des Zweiten Weltkriegs zu unterwerfen und zu besetzen scheiterten im September 1943 durch die Abkehr vom Deutschen Bündnis. Die Deutschen empfanden dies als Verrat. Um eine alliierte Landung in Albanien zu verhindern besetzte die deutsche Wehrmacht durch die zweite Panzerarmee militärisch Albanien. Die Deutschen gaben sich als Schutzmacht Albaniens und stellten die formelle Unabhängigkeit Albaniens gegenüber Italien wieder her. Die Deutschen bemühten sich sehr, die Unabhängigkeit Albaniens in vielen Bereichen zu respektieren. Diese Bemühungen schlugen sich durch wirtschaftliche Hilfe und auch in der Organisation des Postwesens nieder.

Es gab bei der Besetzung Albaniens bezüglich der Briefmarken folgende Regularien:

Währung: 1 Franc(Fr)= 100 Qind (Q)

Albanische Briefmarken der ehemals Michel Nummer 299-305, 307-310 sowie die Eilmarke MiNr. 320 wurden mit einem Überdruck versehen. Am 22.9.1944 wurde noch eine landestypische Briefmarkenserie Mi.Nr. 15-21 für die Opfer der Luftangriffe herausgegeben. Briefmarken aus dem Deutschen Reich, gültig in anderen besetzten Zonen wie zum Beispiel Elsass, Lothringen oder Luxemburg hatten in Albanien keine Frankaturgültigkeit. Ab dem Oktober-November 1944 zogen sich deutsche Truppen langsam aus Albanien zurück. Die Verwaltungsgruppen mit ihren Truppenteilen folgten in einem monatelangen, sehr anstrengenden und verlustreichen Rückmarsch durch Montenegro und Hochbosnien. Anfang 1945 erreichten sie Sarajevo und traten weiter den schwierigen Rückzug durch Österreich bis nach Deutschland an.

​Quellenangabe: Michel Deutschland Spezial 2014 I Teil

Anregungen für Briefmarkensammler zu Albanien Deutsche Besetzungsausgaben 1939-1945

Die Briefmarken Ausgaben aus der Deutschen Besetzung in Albanien sind preislich gesehen auch als Falzbriefmarken für den Briefmarken Sammler komplett zu erwerben. Mit ihren Überdrucken im Buchdruckverfahren sind Quelle beliebter Aufdruckfehler und Aufdruck Verschiebungen. Von allen Briefmarkenausgaben Albaniens zur Zeit der Deutschen Besetzung sind bis auf wenige Ausnahmen bei niedrigen Portostufen keine echten Bedarfbriefe bekannt. Die meisten Briefe oder Belege mit höheren Portostufen aus dieser Zeit sind Sammlerbriefe.

Achtung vor Fälschung bei Briefmarken der Besatzungszonen der Briefmarken Deutsches Reich!
Achtung vor Nachgummierung bei postfrischen Briefmarken!
Achtung vor professioneller Entfalzung die das menschliche Auge nicht erfassen kann!
Achtung vor Aufdruck Fälschungen, Prüfstempel-, Prüf- und Attest Fälschungen und andere Manipulationen!
Wir empfehlen Ihnen den Kauf beim Fach-Händler da sie hier rechtlich geschützt sind.  Unsere Beschreibung hält das, was diese verspricht. 
Viel Spaß und Freude beim durchsuchen unseres Sortimentes. Bei uns Premium Briefmarken zum fairen Preis!
Haben Sie Fragen zu unserem Briefmarken Angebot - Suchen Sie bestimmte Werte?
Das Team von www.german-reich.de hilft Ihnen gerne weiter - Nutzen Sie bitte das Kontaktformular!

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Deutsche Besetzungungsausgabe - Briefmarken Albanien Michel Nr. 15 - 21 postfrisch

Artikel-Nr.: Albanien-015-00

39,95 € *
Auf Lager
innerhalb 3 bis 5 Tagen lieferbar
*
Steuerangaben befreit § 25 a UStG., zzgl. Versand - Gratis Postpaket ab 150,-€ für Deutschland